Zum Hauptinhalt überspringen
Browser-Unterstützung
Für ein optimales Nutzererlebnis bei ASOS empfehlen wir die Verwendung der neuesten Versionen von Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer.

STYLE UND POPKULTUR

ASOS Magazin X Minhtendo

Von Markus Kastenhuber, 17. Dezember 2018

Anh Minh Vo AKA Minhtendo liefert die Sounds für Künstler von LGoony bis Reezy. Hip-Hop, Elektronik, Trap – der 27-Jährige stellt das etablierte Deutschrap-Konzept auf den Kopf und lässt Grenzen verschwimmen bis Synth-Beats, Melodien und Vocals zu neuer Musikkunst werden. Seine Skills am Mischpult stellt der Stuttgarter aktuell auch live auf Tour mit Rapper & Kumpel RIN unter Beweis. In der neuen Ausgabe des ASOS Magazins (hol dir deine Ausgabe hier für nur 1 €) spricht er über seine Zusammenarbeit mit RIN, seinen Einfluss auf die deutsche Musikszene und seine Pläne für die Zukunft.

DJ & Producer Minhtendo im ASOS Magazin

Rin und du seid ein echtes Dreamteam. Wie kam es zu eurem gemeinsamen Durchbruch? 

„RIN und ich waren schon Freunde, bevor das mit der Musik begann. Irgendwann sagte er: ‚Ich hab da was am Start, hast du Bock?‘. Wir haben zusammen die Single Blackout produziert und dann ging’s los. Jetzt sind wir immer zusammen unterwegs, er auf der Bühne, ich als DJ. Als das Lied rauskam, hab ich im Club gearbeitet. Plötzlich kamen die Leute und sagten ‚Häng mal meine Jacke auf und dann mach’n Foto mit mir‘. Da war klar, es ändert sich was. Aber eigentlich ist es stetiges Arbeiten, da gab es keinen Punkt, an dem ich dachte, ‚Jetzt hab ich’s geschafft!‘. Ich glaube, das darf man auch nicht, sonst stürzt man ab. Den Song Bros, den ich für RIN produziert habe, hab ich anfangs gar nicht gefeiert, aber ich habe RIN vertraut. Am Ende ging die Single Gold.“

 

Wie verändert ihr die deutsche Musikszene?

„Wir bringen was Neues rein. Was gerade passiert: Rap wird zu Pop. Und das Fashion Ding ist neu. Klar, das hat Cro damals schon mit Easy gemacht, aber es ging nie darum, dass um 12 Uhr Supreme dropt. Rap wird für so etwas gerade offener und auf gute Art oberflächlicher.“ 

DJ & Producer Minhtendo im ASOS Magazin

Fotos: Maximilian Semlinger, Styling Joshua Gilmore, Grooming: Anna Brylla für Liganord

Was kommt als Nächstes? Was sind deine Ziele? 

„Wir arbeiten aktuell an RINs zweitem Album, außerdem startet jetzt die Tour. Wenn dazwischen Zeit ist, würde ich gern mit einem Instrumental-Album solo starten. Außerdem denke ich über eine Zusammenarbeit mit jungen Talenten für eine EP nach. Aber ultimativ: Haus, Garten, Hund und Kind. Musikalisch gesehen gibt es keine Ziele. Was zählt: konstant dein Bestes zu geben, weiterzumachen und stolz auf dich zu sein. Der Rest kommt automatisch. 

 

Du willst mehr über Minhtendo erfahren? Das ganze Interview gibt’s im neuen ASOS Magazin. Plus: Features über Jonas Nay (Deutschland 86), Netflix-Star Noah Centineo (To all the Boys I have loved before) und der Girlband Little Mix sowie ‘n Haufen Trends, Style und Fashion. 

WIE FINDEST DU DIE STORY?