Zum Hauptinhalt überspringen
Browser-Unterstützung
Für ein optimales Nutzererlebnis bei ASOS empfehlen wir die Verwendung der neuesten Versionen von Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer.

STYLE UND POPKULTUR

ASOS Magazin x Lili Reinhart

Von Francesca Babb, 19. September 2018

Lili Reinhart aka Betty Cooper aus der Netflix-Serie Riverdale ist zwar erst 22 Jahre alt, aber schon ein Superstar. Im Interview mit dem ASOS Magazin spricht sie über diesen Ruhm, ihren Kampf gegen Depressionen und ihren Beitrag zu einem gesünderen Körpergefühl. 

Riverdale hat dich zum Superstar gemacht. Wie fühlt sich dieser Ruhm an? 

 

„Ich bin eine sehr zurückhaltende Person. Ich gehe nur aus, wenn ich wirklich muss. Ich glaube, ich habe eine eher kalte Energie, nicht super warm und sprudelnd. Ich bin ziemlich introvertiert, ein bisschen schüchtern, nicht besonders gesellig und etwas seltsam, und das ist in Ordnung. Wenn Leute ein Foto mit mir wollen, spüre ich den Druck, ihren Erwartungen gerecht werden zu müssen. Ich war selber so. In einer Arztpraxis habe ich ein Foto mit Zac Efron gemacht, was mir heute peinlich ist, aber jetzt verspüre ich diesen merkwürdigen Druck, die ganze Zeit sofort ‚da‘ zu sein. Mit Schauspiel verdiene ich mein Geld, aber ich bin kein Selbstdarsteller. Ich muss mir sagen, ‚Okay, du musst jetzt zehn Minuten aufdrehen. Tu, was du tun musst, um in diesem Moment durchzukommen.‘“

Du sprichst sehr offen über deine psychische Verfassung. Als Betroffene: Wie kann man Leute mit Depressionen unterstützen? 

 

„Das wichtigste, das man zu jemandem, der depressiv ist, sagen kann ist, ‚Das ist berechtigt‘. Meine Mutter beruhigt mich immer, sie sympathisiert mit mir, aber sie gibt mir auch das Gefühl, dass es absolut okay ist, mich so zu fühlen. Ich habe Zeiten in meinem Leben durchlebt, in denen Menschen sich auf die Zunge beißen mussten, weil ich nicht einfach war. Ich hatte starke Stimmungsschwankungen, schlimme Depressionen, Selbstmordgedanken und ich brauchte ständig Leute um mich. Meine stärksten Freundschaften sind die, in denen man seine gegenseitigen Tiefpunkte erlebt hat. Besonders meine Mutter musste in der schlimmsten Depression meines Lebens mit mir umgehen. Sie fragte mich, was ich brauchte und gab mir den Raum, es herauszufinden. Mir hilft jemand, der sagt, ‚Ich verstehe es vielleicht nicht genau, aber ich bin hier, höre zu und was du fühlst, ist berechtigt‘. Du musst nur zuhören.“

Fotos: Olivia Rose, Styled by Natalie Michaelides

Auf Instagram bist du deinen Fans ein Vorbild, indem du natürliche Schönheit zelebrierst. Wieso ist dir dieses Thema so wichtig, wenn andere Stars mit OPs, Filtern und Photoshop tricksen? 

 

„Wenn ich ein Foto mit Anti-Pickel-Salbe poste, ist das nicht nur für Fans, sondern auch für mich selbst. Ich wache mitten in der Nacht auf und berühre meine Stirn, um zu sehen, ob Akne durchkommt. Damit schlage ich mich schon ewig herum. Es ist beschissen, aber ich versuche es zu normalisieren, indem ich zeige, dass nicht jeder perfekte Haut hat. So sehe ich aus. Ich sehe nicht jeden Tag aus wie Betty Cooper, du wirst mich nicht auf der Straße mit makelloser Haut und perfektem Pferdeschwanz sehen.“ 

Du willst noch mehr über Lili Reinhart wissen?

Was Lili Reinhart außerdem über ihre Riverdale-Kollegen und ihre Beziehung zu Cole Sprouse sagt und welche Frage sie uns nicht beantworten wollte? Das ganze Interview gibt‘s im neuen ASOS Magazin, das für nur 1 € dir gehören kann. 

WIE FINDEST DU DIE STORY?