Zum Hauptinhalt überspringen
Browser-Unterstützung
Für ein optimales Nutzererlebnis bei ASOS empfehlen wir die Verwendung der neuesten Versionen von Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer.

OUTFIT-TIPPS

Spotted: Lässige Streetstyles

Von Julius Kraft, 2. März 2017

Auch wenn Fashion Shows und Magazine jede Saison Trendrichtungen vorgeben – was wirklich in Mode ist, entscheidet sich auf der Straße, am Mann. In den Temperaturschwankungen zwischen eisig und easy, war dort im Februar ziemlich viel los. Dennoch gibt es Styles und Stücke, die besonders aufgefallen sind und sich im vergangenen Monat gut in Szene gesetzt haben.

streetstyle-trends-im-februar

Foto: Rex

Smartes Upgrade: Rollkragen

Der Rollkragenpullover hat sich im vergangenen Winter und jetzt im Frühjahr ordentlich im Lagen-Look positioniert. 2017 wird er dabei nicht mehr zu konservativen Styles getragen, sondern wertet lässige Outfits ein schönes Stück auf. Weinrot, wie hier in London getragen, ist neben Schwarz und Grau eine der eingängigsten Farben. Passt auch gut: Die schicken Loafer mit Quasten zur leger-hochgekrempelten Hose.

streetstyle-trends-im-februar

Foto: The Urban Spotter

Style-Comback: Steppjacke

Auch immer wieder auf Großstadtstraßen zu sehen: Die gut-gefütterte Steppjacke, die es endgültig von der Funktionsklamotte in den Streetwear-Schrank geschafft hat. Am besten wird sie über 3.000-faches Layering getragen, damit man sich den Temperaturen anpassen kann. Der Kollege aus New York City führt das hier par excellence vor.

streetstyle-trends-im-februar

Foto: Rex

Farbenspiel: Stark

Auch wenn sich die Style-Farben vieler Männer in den ersten Monaten des Jahres gerne mit Grau-Anthrazit-Schwarz an die Großwetterlage anpassen, haben sich ein paar starke Töne herausgearbeitet. Ein lautes Orange, Rot und Gelb gehört in Sweatshirt- und Hoodie-Form gerade in die gut-ausgestattete Garderobe.

streetstyle-trends-im-februar

Foto: Rex

Der neue Schnitt: Hosen mit weitem Bein

Wenn es die letzten Jahre um Hosen und Jeans ging, gab es einen Schnitt, der in den meisten Fällen herhalten musste: Skinny. Die Zeiten sind vorbei. Männer greifen wieder gerne zu Chinos und Co. mit geradem, weitem Bein und auch zu extremen Styles. Gut so, Abwechslung muss nicht nur in Oberteilen stattfinden.

WIE FINDEST DU DIE STORY?