Browser-Unterstützung
Für ein optimales Nutzererlebnis bei ASOS empfehlen wir die Verwendung der neuesten Versionen von Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer.

STYLE UND POPKULTUR

Kultmarke Fila im Detailblick

Von Ross Wilson und Julius Kraft, 5. Juni 2018

In der Welt der Logo-schweren Sportswear wird es nicht viel kultiger als Fila. Die Italiener mit dem minimalistischen rot/blauen „F“ verstehen gemütliche und trotzdem bewegliche Männermode. Grund genug, mal auf die Wurzeln zu schauen – von der 70er Tennismode zum Streetwear-Favoriten von Gosha. Das ist die Geschichte von Fila im Schnelldurchlauf.

fila clothes

Fotos: ASOS

Giansevero Fila und seine drei Brüder gründeten Fila 1911 in einem kleinen Dorf Norditaliens. Ursprünglich ein Textilunternehmen, das sich viel mit Strick befasste, kam der entscheidende Ruck in Richtung Sportswear und Kult erst in den 70ern, als sie mit dem schwedischen Tennis-Ass Björn Borg kollaborierten.
bjorn borg in flla

Foto: Rex

Mit strähnigem, blondem Haar, einem struppigen Bart und Halsbändern mit Urlaubs-Vibes in der DNA trat Borg mehr als Rock'm'Roll-Rebel auf dem Court auf und weniger als Tennis-Purist. Sein Signature-Style: enge Poloshirts, kurze Shorts, Stirnband und die Fila Settanta Trainingsjacke, die heute ein waschechter Klassiker ist. Nach 5 Gewinner-Titeln in Wimbledon beendete der Superstar ziemlich abrupt seine Karriere. Später rief er ein eigenes Label ins Leben, das sich bis heute hauptsächlich auf Unterwäsche spezialisiert.

fila clothes on doug e fresh

Foto: Getty

Trotz Borgs frühem Rücktritt 1983, wurde Fila in den 80ern zu einer der beliebtesten Sport/Casual-Marken, die mit ihren Trainingsjacken und Sweatshirts Style-bestimmend war. Die in den Staaten wachsende Hip-Hop-Szene übernahm den Look als ihr eigen. MCs wie LL Cool J, Erik B & Rakim und Doug E. Fresh (im Bild) trugen die samtig-sportlichen Jacken zu Goldketten und im Gesamtoutfit mit passender Jogginghose.

Sportswear von Fila

Foto: ASOS

Nachdem Fila in Folgejahren etwas abseits, in der Mode-Wildnis tappte, starteten die Italiener in den 2000ern dank starker Kollaborationen ein ordentliches Comeback. Die Highlights: Eine Limited-Edition mit der New Yorker Streetwear-Brand Supreme in 2007 und ein Sportswear-Relaunch, der zusammen mit dem besten Fashiondesigner-Export aus Russland, Gosha Rubchinskiy, ein Jahr später kreiert wurde.

fila dennis

Instagram: @asos_dennis

Die gestreiften Retro-T-Shirts, Vintage-Trainingsjacken und sportlichen Sneaker von Fila passen perfekt in die wärmeren Tage des Sommers. ASOS Dennis macht's vor.

WIE FINDEST DU DIE STORY?