Zum Hauptinhalt überspringen
Browser-Unterstützung
Für ein optimales Nutzererlebnis bei ASOS empfehlen wir die Verwendung der neuesten Versionen von Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer.

STYLE UND POPKULTUR

Auf 'ne Cola mit Adwoa Aboah

Von Charlie Brinkhurst-Cuff, 4. März 2019

Model und Mental-Health-Aktivistin Adwoa Aboah gehört zu den Gesichtern mit dem größten Wiedererkennungswert (und den vielleicht meisten Sommersprossen) ihrer Generation. Zum Launch der Kooperation zwischen ihrer Online-Plattform Gurls Talk und der Kosmetikmarke Revlon haben wir mit Adwoa über Gurls Talk, die neue Kollektion und ihre Rolle als Vorbild gesprochen. Auszüge aus unserem Interview gibt's unten und in der frisch geschlüpften Frühlingsausgabe des ASOS Magazins gibt's das volle Interview + jede Menge mehr spannende Geschichten und Trends. 

Adwoa Aboah ASOS Magazine | ASOS Style Feed

Über ihre Plattform Gurls Talk

„Gurls Talk ist auch für mich wichtig – es gibt immer noch Dinge, an denen ich persönlich arbeiten muss. Ich bin 26 und spreche zu Mädels, die sehr viel jünger sind als ich. Der Unterschied ist, dass ich nicht so viel Zeit am Handy verbracht habe. Fehlendes Selbstbewusstsein, sich nutzlos fühlen, Angst, psychische Gesundheit und eine positive Einstellung? Es wurde damals vielleicht nicht so viel darüber gesprochen, aber diese Dinge waren definitiv existent. Das weiß ich von vielen Mädels in meinem Alter oder älter, die von ihrer Schulzeit erzählen.“

 

Darüber, wie wichtig Vielfalt auf der Plattform ist

„Was bei Gurls Talk passiert, ist zu 100% intersektional. Es gibt so eine breite Auswahl an Hintergründen und Formen und Farben – einige leben in großen Städten, andere auf dem Land, wieder andere sind um die Welt gereist. Manche Mädels sind posh, andere nicht.“

 

 

Adwoa Aboah ASOS Magazine | ASOS Style Feed

Darüber, wie Gurls Talk und das Modeln unter einen Hut passen

„Ich glaube, ohne die Balance zwischen der Arbeit als Model und Gurls Talk würde ich nicht klarkommen. Für meine tägliche mentale Verfassung ist das einfach sehr wichtig. Beide Welten vermischen sich perfekt ineinander. Ich bekomme Jobangebote wegen Gurls Talk und kann der Plattform durchs Modeln eine größere Reichweite verschaffen.“

 

Über die Kooperation mit Revlon

„Ich war bei dem gesamten Prozess von Anfang bis zum Schluss dabei – von der Textur bis zur Farbe. Aber ich wollte, dass es nicht nur um ,Adwoa, das Model' geht. Es brauchte die tiefere Bedeutung und sollte ehrlich und echt sein.“

Adwoa Aboah ASOS Magazine | ASOS Style Feed

Foto: Thurstan Redding, Styling Natalie Michaelides

Über ihre Rolle als Vorbild

„Ich habe gegenüber meiner Community und allem, wofür ich stehe, eine Verantwortung und ich würde nichts tun, was das gefährdet. Wenn du etwas Unechtes tust, dann verdienst du, dass es rauskommt. Die Jugend, an die sich meine Arbeit richtet, hat keine Zeit für Gleichgültigkeit und das willkürliche Anspringen auf Trends, egal ob Feminismus, Vielfältigkeit oder Interessenvertretung.“

 

Über ihre neue Liebe

„Mein Vater sprach gestern mit mir drüber und er weiß Bescheid – er ist mein bester Freund und ein Feminist. Er sagte ,Ich sage dir das als dein Vater – es ist das erste Mal, dass ich dich zufrieden in einer Beziehung erlebe'. Und er hat recht. Klar gibt's auch unangenehme Dinge, denn das gehört zur Liebe dazu, aber es ist nicht so wie sonst. Ich bin ich selbst. Zum ersten Mal. Und das fühlt sich mega an.“

DIE STYLES AUS DER STORY SHOPPEN Artikel

WIE FINDEST DU DIE STORY?