Deutschland
DAMEN

BIS ZU 70% RABATT

+ 15% EXTRA AUF OBERTEILE

HERREN
*Nur für eine begrenzte Zeit und nur solange der Vorrat reicht. Ausgewählte Artikel sind auf der Webseite reduziert. AGB ansehen

OUTFIT-TIPPS

7 Style-Hacks für den Übergang

16. Mai 2017

Du hast schon fast vergessen, dass es in einem Monat offiziell Sommer ist? Kein Wunder – die Beziehung zum Wetter war dieses Jahr bisher Facebook-Status „Es ist kompliziert“. Zum Glück ist Besserung in Sichtweite deiner Wetter-App. Diese 7 Hacks helfen dir jetzt dabei, deine Garderobe für die wärmere Tage und Nächte vorzubereiten.

spring/summer street style

Foto: Getty

Hack 1: Sag Flanell Goodbye

Lange Karo-Hemden aus dickem Flanell waren dank ihres Holzfäller/Skater/Kurt-Cobain-Looks die letzten Monate bei Männern zu Recht beliebt. Aber: im Sommer ist es Zeit für einen Stofftausch. Entscheide dich jetzt lieber für Hemden aus einem lockeren Stoff wie Chambray und Co.

spring/summer street style

Foto: Robert Spangle

Hack 2: ...und Denim Hallo!

Auch wenn es selbst im Mai noch Tage gab, in denen dir deine Winterjacke einen guten Schneedienst geleistet hat – Parkas und dicke Wollmäntel gehören jetzt in die Kiste unters Bett. Was dich stattdessen durch kühle Festival-Nächte bringt? Eine breite Jeansjacke.

spring/summer street style

Foto: Robert Spangle

Hack 3: Erweitere deinen Hosen-Horizont

Jeanshosen sind die Begleiter, auf die man sich style-technisch das ganze Jahr verlassen kann. Sonnigere Tage lassen jetzt eine größere Auswahl an Hosen zu. Also: Probier dich ruhig mal an 'was anderem aus. An einer gerade geschnittenen Arbeiterhosen für den Alltag zum Beispiel oder einer smarten Chino für besondere Anlässe.

spring/summer street style

Foto: Getty

Hack 4: Greif zu Sneaker-Klassikern

Weil eisige Straßen der Vergangenheit angehören, ist leichtes Schuhwerk jetzt wieder Chartstürmer. Auf Platz 1: klassische Sneaker wie Converse All-Stars, Nike SBs oder Vans Old Skools. Die sehen nicht nur angenehm Retro aus, sondern bringen endlich wieder etwas Luft an deine Füße.

spring/summer street style

Foto: The Urban Spotter

Hack 5: Erdtöne machen den Übergang

Nach dem Winter-Schwarz möchtest du nicht direkt zu Hawaii-Prints wechseln? Dann halte dich an Kanyes Style-Bibel und deck' dich mit zurückgelehnten Erdtönen wie Beige, Khaki und Wüstenrosa ein. Die Palette bringt dich dann auch bis August, wenn du möchtest.

spring/summer street style

Foto: Robert Spangle

Hack 6: Beiwerk nicht vergessen

Klar, erstmal fokussierst du dich auf die großen Veränderungen für den Übergang. Auf die neuen Jacken, Hosen und Sneaker. Aber auch kleine Accessoires können einen Unterschied machen. Deine Armbanduhr zum Beispiel. Wechsel hier im Sommer von einem Lederarmband zu einem schicken, metallischen Band, das bei wärmeren Temperaturen angenehmer zu tragen ist.

spring/summer street style

Foto: Robert Spangle

Hack 7: Frisch deine Grooming-Routine auf

Wenn die Sonne scheint und Vögel Kinderfilm-haft zwitschern, kann ein neues Parfum nicht schaden, das weniger an Winterwälder und mehr an Strandtage erinnert. Und auch deine Frisur könnte mal wieder eine Neuauflage gebrauchen. Was gerade besondern beliebt und gleichzeitig super pflegeleicht ist? Der Buzzcut.

WIE FINDEST DU DIE STORY?