Deutschland

GROOMING

Alle Männer tragen: Buzzcut

Von Julius Kraft, 20. April 2017

Trend-Frisur Buzzcut

Foto: Rex

Der Frühling und das April-Wetter laden ordentlich zu Veränderung ein und dazu, mal wieder etwas auszuprobieren. Im Job, Style oder auch in der Frisur. Das nahmen sich auch einige prominente Männer zu Herzen und griffen in letzter Zeit großzügig zum Rasierer. Der Buzzcut, wie der Stoppelschnitt neudeutsch heißt, ist gerade überall auf Köpfen zu sehen. Kein Wunder: Er ist nicht nur eine einfache und pflegeleichte Haar-Alternative, der Prozess der radikalen Rasur wirkt irgendwie befreiend und kündigt in den meisten Fällen fast überschwänglich einen Neuanfang in anderen Bereichen an.

Trend-Frisur Buzzcut

Foto: Rex

Die Style-Optionen

Im Gegensatz zu Chris Pine oben trägt Jamie Dornan den Buzzcut nicht ganz so militärisch-kurz, sondern etwas lockerer. Das passt gut zum vollen Bart des Schauspielers, weil das Kopfhaar so fließender ins Barthaar übergeht und der Kontrast in der Haarlänge nicht zu stark wirkt.
Trend-Frisur Buzzcut

Foto: Rex

Justin Bieber wiederum entscheidet sich für eine neue Farbe, Platinum-Blond, die den Schnitt weicher wirken lässt. Blondiert steht der Style daher besonders Kerlen, die optisch sowieso etwas kerniger sind. Für alle anderen gilt: Ausprobieren und nicht dafür entschuldigen.
Trend-Frisur Buzzcut

Foto: Getty

Der Übergang

Modemann Zayn Malik hat mit dem Style bereits 2015 einen lässigen Auftritt hingelegt. Was der Künstler damals wie heute weiß: Ein sogenannter Fade gibt dem Schnitt zusätzliche Finesse. Beim Fade nimmt die Haarlänge durch immer geringer werdende Klingen-Aufsätze in der Rasur von oben nach unten ab, bis sie ganz verschwindet.

Instagram: @hayden_cassidy

Im Gegensatz zu einem schnellen „Alles auf eine Länge!"-Buzzcut gelingt ein feiner Fade am besten bei einem Barbershop. Die treten gerade auch in Deutschland immer mehr in Mittelpunkt, wenn es um Grooming und Styling von Männern geht. Das Bild zeigt dabei die schöne Arbeit von Hayden Cassidy, die in Berlin arbeitet.

WIE FINDEST DU DIE STORY?