ASOS verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Bei Verwendung aller ASOS Webseiten stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden.Mehr Info

Browser-Unterstützung
Für ein optimales Nutzererlebnis bei ASOS empfehlen wir die Verwendung der neuesten Versionen von Chrome, Firefox, Safari oder Internet Explorer.

FEATURE

Style-Evolution: Harry Styles

1. Februar 2017

Sänger, Schauspieler und Haar-Model (letzteres könnte er sein) Harry Styles feiert heute seinen 23ten Geburtstag und seinem-Nachnamen-gerecht-werdend hat er in diesen Jahren bereits mehr lässige Styles getragen als viele prominente Männer, die wesentlich älter sind. Aber erstmal auf Anfang...

style evolution: harry styles

Foto: Getty

Bevor Harry modisch zum Synonym für dünne Schals auf tiefen Hemd-Ausschnitten wurde, war sein Style eher unkompliziert. Auf einer Show von Burberry 2012 trug er so eine simple Kombination aus maßgeschneidertem Sakko und smarten Hemd und obwohl er damit kein Rad neu erfand, beweist das Bild, dass er schon mit 18 Jahren ein gutes Gespür für einen ordentlichen Auftritt hatte.

style evolution: harry styles

Foto: Getty

2013 zeigte sich, dass die coole Londoner Szene, in der sich der One Direction-Sänger befand, langsam auf seine Looks abfärbten. Rockig-rissige Skinny-Jeans und Dandy-hafte Stiefel gehörten jetzt zur Garderoben-Grundausstattung. 

style evolution: harry styles

Foto: Getty

Bei den British Style Awards später im Jahr 2013 nahm Harry nicht nur die Top-Trophäe mit nach Hause, er war endgültig auf dem Männermode-Radar angekommen. Auch weil er irgendwie einfach damit anfing, sich wie ein zusätzliches Mitglied der Rolling Stones anzuziehen und Samt-Schals, feine Hemden aus Viskose und fallendes, langes Haar zu seinen Markenzeichen zu machen.

style evolution: harry styles

Foto: Getty

Harry weiß, wie man auf dem roten Teppich auftritt – so auch bei Burberrys Show für Herbst/Winter 2014. Hier überzeugte er mit einem lockeren Look, der durch einen Military-Mantel aus grünem Samt ordentlich aufgewertet wurde.

style evolution: harry styles

Foto: Rex

Anständige Jacken in Lammfell-Optik liegen diesen Winter genau im Trend. Harry war seiner Zeit voraus und hat ein lässiges Exemplar schon zum letzten Jahresumschwung getragen. Kombiniert hat er das Trend-Teil mit einem 90er-Sweatshirt von Calvin Klein, 'ner schwarzen Skinny-Jeans und Chelsea-Stiefeln aus Samt. 

style evolution: harry styles

Foto: Getty

Ein kleiner Fashion-Fetisch des Künstlers: Leichtgewichtige Hemden im Bohemian-Stil zur gewohnten Skinny-Jeans/Chelsea-Stiefel-Kombination, weit aufgeknöpft.

style evolution: harry styles

Foto: Rex

Nach dem Austritt von Zayn aus der Band übernahm Harry ein Stück weit dessen feinen Deluxe-Look. Zum nächsten Auftritt im Central Park zog er so direkt eine schneidige Souvenir-Jacke über. Auch wenn die Trennung Fans also in Sinnkrisen stürzte, wurden sie modisch-optisch schnell wieder aufgefangen.

style evolution: harry styles

Foto: Rex

In seinen Party-Looks geht Styles gerne nach dem Motto: Go big or go home. So experimentiert er gerne mit Farben und Prints. In diesem geometrischen Anzug machte er dabei alles richtig.

style evolution: harry styles

Foto: Splash

Wenn man eines der vier Mitglieder der (Teenager-)Welt-dominierenden Musikgruppe ist, sammelt man einiges an Reisemeilen und gewinnt ein Gefühl für praktische Reise-Outfits. Hier zeigte sich Styles nach seinem Auftritt bei James Cordens Late-Night-Show in einer coolen Teddy-Fell-Weste samt frisch-gestochenem Tattoo.

style evolution: harry styles

Foto: Rex

Und wieder Signature-Style(s): Rockabilly im schwarzem Hemd, das er diesmal hochgeschlossen hat, mit einer zärtlichen Schleife samt Rosen-Applikation und offenem Wellenhaar – kann nicht jeder tragen, aber (hairy) Harry steht's.

style evolution: harry styles

Foto: Getty

Weniger Haare, mehr Schnitt: Heute tritt der Brite ohne seine langen Haare auf. Für sein Schauspieldebüt in Dunkirk hat er sich von den Locken verabschiedet. Dafür schmeißt er sich erneut in eine smarte Party-Klamotte, in der er viel Brustkorb und einen dünnen Schal präsentiert – manches muss eben immer.

WIE FINDEST DU DIE STORY?