Die Musik des in Deptford aufgewachsenen Elf Kid fühlt der Realität eines Lebens in den stigmatisierten und heruntergekommenen Viertel Großbritanniens auf den Zahn der Zeit. Er trat bereits mit Grime-Veteran Stormzy bei Glastonbury, Born & Bred und Boiler Room auf und sein Stern scheint stetig heller zu scheinen. Nicht umsonst wurde er von der britischen „Guardian“ jetzt zu den 50 Personen gezählt, deren Karrieren man 2017 besonders nah verfolgen soll.