Seit der 70er-Punk-Ära als treue Rock’n’Roll-Konstante gefeiert, hat die destroyed Jeans die 80er-Metal-Phase und den 90er-Grunge überlebt, regiert jetzt bei uns das Indie-Regiment und bleibt relevant, schon allein weil Hedi Slimane sie erst kürzlich zum luxuriösen Star des Pariser Modehauses Saint Laurent machte. 


Heute musst du also kein Rockstar mit schlechtem Ruf, Tagebuch-Geständnissen und Mohair-Pullis sein, um destroyed Denim zu tragen. Um dir das zu beweisen, kommen hier die drei mega Style-Ideen, mit denen dich deine destroyed Jeans zu allen Anlässen begleitet.