Was man so trägt, wenn man First Class fliegt? Aus sicheren Quellen aka Paparazzi-Fotos am Flughafen, wissen wir, dass ein dunkelblaues Sakko und Budapester 'ne wichtige Rolle in Sachen First-Class-Outfit spielen – zumindest wenn man David Beckham ist. Aber das nur nebenbei.

Für diejenigen, die total real Economy fliegen, geht's vor allem um Komfort. Das wichtigste Teil ist dementsprechend ein grauer Hoodie. Aufgrund der unbegrenzten Möglichkeiten ihn zu tragen – offen, mit geschlossenem Reißverschluss, als Kopfkissen usw. – auch als Schweizer Taschenmesser unter den Sweatern bekannt. Wem die Aircondition trotz Pulli eine Spur zu frisch ist, der zieht sich ne Bomberjacke entweder an oder benutzt sie als Decke.

Das Flugzeug-Outfit mit klassischen Basics abrunden: Jeans, weißes T-Shirt, Nikes und Sonnenbrille. Weil da, wo ihr den Terminal verlasst, hoffentlich die Sonne scheint.