In München gibt's dieser Tage Weizenbier zum Frühstück – klar, mit irgendwas muss man Weißwurst und Brezn ja runterspülen. Das Oktoberfest hat offiziell begonnen und Lederhose, Haferlschuhe, Janker und Lodenjacke sind auch abseits des Münchener Hofbräuhauses „trending“ – an einem Lederhosen-Update haben sich dieses Jahr übrigens die Jungs von Dandy Diary versucht: mir einem kleinen Skandal als Ergebnis

Allen, die gut und gern aufs bayerische Basic verzichten können, sei gesagt: Die Wiesn geht auch ohne. Hier kommt eine garantiert lederhosenfreie Outfit-Option: Einfach zur klassischen schwarzen Skinny-Jeans greifen, rote Doc Martens und eine farblich abgestimmte Mütze dazu. Die Jeansjacke mit Fellkragen bringt die richtige Dosis 90er-Vibe und lenkt den Blick auf die Hauptsache – das exklusive „ASOS goes Oktoberfest“-T-Shirt mit PROST!-Print. Im Rucksack kann alles, was wichtig ist, sicher verstaut werden. Denn nach der zweiten Mass ist die Gefahr, ohne Mütze, T-Shirt und Handy nach Hause zu gehen, definitiv deutlich erhöht. Na dann, Prost!