Grade lagen wir noch im Park, haben uns auf Festivals sowohl Tage, als auch Nächte um die Ohren gehauen und versucht so viel Sonne und gute Erinnerungen mitzunehmen, wie geht – der Winter wird schließlich lang und kalt – da ist plötzlich schon Herbst. Typisch. Und auf einmal ertappen wir uns bei dem – völlig ernst gemeinten – Gedanken, dass ein neuer Pyjama doch eine super Anschaffung wäre. Mit langer Hose versteht sich, denn die letzte Nacht war hart und es gab da so eine verrutschte Decke, die beinahe für Erfrierungen gesorgt hätte…

Aber hey, die Übergangszeit hat ja auch guten Seiten – man kann sich zum Beispiel vollkommen ohne schlechtes Gewissen eine neue Jacke checken. Dieses Jahr auf der Wunschliste: Ein klassischer Dufflecoat? Oder lieber die Bomberjacke? Dann stehen noch Parkas und Cabanjacken zur Auswahl… Und man hat mal wieder die Qual der Wahl.

Wenn wir uns David Beckham in seiner Bikerjacke angucken, ist die Entscheidung allerdings ziemlich schnell gefallen: Das isses. Eine Lederjacke.

In Kombination mit einer schwarzen oder dunkelblauen Jeans und einem klassischen T-Shirt (solange man's temperaturtechnisch aushält) ist easy und cool. Budapester oder Chucks dazu und fertig ist die Herbstuniform. Danke, Becks!