In den letzten Jahren galt Double Denim in Sachen Style als Todsünde oder führte wenigstens zu sozialer Ächtung  – außer man war der Marlboro-Man oder Justin Timberlake im Twinsie-Look mit Britney. Die Zeiten sind vorbei – Double Denim gehört heute zu den Outfit-Faves von David Beckham, Kanye und Co. Egal ob ihr auf Skinny-Jeans, Vintage-Looks oder Baggy-Styles steht – für jeden Geschmack gibt's die richtige Kombination. 

Bevor ihr euch also in den Holzfäller-Anzug schmeisst, solltet ihr euch diese drei Tipps zu Herzen nehmen…

1. Unterschiedliche Farben kombinieren

Anfänger sollten dunkle Jeans mit einem helleren Jeanshemd kombinieren. Sieht weniger nach Ganzkörperuniform aus und verschafft euch nen easy Einstieg in den Trend.

2. Weißes T-Shirt dazu

Falls ihr euch nicht an Regel Nummer eins gehalten habt, gilt: Das weiße Basic verbindet zwei Jeans-Teile in der gleichen Farbe zu einem Look, lockert das Outfit auf und verpasst euch einen freshen James-Dean-Vibe.

3. Triple-Denim den Profis überlassen

Bevor ihr in Jeans, Jeanshemd und Jeansjacke das Haus verlasst, schaut lieber nochmal in den Spiegel. Siehst du aus wie Ryan Gosling? Nö – dann lass die Jeansjacke lieber daheim.