Alles was ihr über die „New Brand On The Block“ Crooks & Castles aka den neuen Star am Streetwear-Himmel wissen solltet, erfahrt ihr in unserem handlichen Überblick. Und los!

Der Ursprung

Für Crooks & Castles ließen sich die Macher vom Los Angeles der achtziger und neunziger Jahre inspirieren. Genauer gesagt von der Gangkultur dieser Zeit. Crooks & Castles ist also kein Durchschnittslabel, sondern ganz im Gegenteil – echt gangsta. Der erste Teil des Namens – Crooks – bedeutet auf englisch Gauner, während sich der zweite Teil – Castles – auf den Reichtum der kriminellen Jungs bezieht. 

Wen interessiert's?

Alle, die ab und zu nach „Ich bin ein harter Kerl“ aussehen wollen. Und alle anderen. 

Wer trägt's?

Typen mit 'nem scharfen Blick für gute Prints.

Dazu passen:

Sneakers, Skinny-Jeans und ein fieser Blick. Der Vibe von Crooks & Castels ist dark mit 'ner Prise Gothic-Vibes. Das Outfit für einen modernen Look komplett monochrom halten.

Crooks & Castles als Essen?

Ein fein tranchiertes Steak, das man selbst auf einem heißen Stein garen könnte. Ein bisschen crazy – aber richtig lecker.