Born and raised in Manchester, gehört die Harrington zu den klassischsten britischen Designs überhaupt. Seit über 70 Jahren hat sich an ihrem zeitlosen Schnitt fast nichts verändert. Die englische Marke Baracuta brachte das erste Modell des Blousons mit Stehkragen und kariertem Innenfutter 1937 unter dem schlichten Namen „G9“ auf den Markt. Die Jacke gilt seitdem als perfekte Kombination aus lässiger Eleganz und wetterfester Funktionalität.
Unter dem Namen Harrington avancierte der Style Mitte der 60er zur Uniform der Cool Kids + Subkulturen: Punks, Mods, Rockabillys und Hooligans – sie alle trugen den Klassiker. Aber auch am anderen Ende der Welt, bei den preppy Jungs amerikanischer Elite-Unis stand der Blouson hoch im Kurs. Bis heute zählt die Harrington übrigens zu den meistkopierten Kleidungsstücken der Welt.