Gut, dass „Star Wars“-Macher George Lucas vor ein paar Dekaden beschloss, Lust auf neue Schränke zu haben. Und weil ein gewisser Harrison Ford nicht nur beim Zusammenschrauben Talent bewies, entdeckte ihn Mister Lucas einfach mal fürs Kino. Seitdem darf sich Ford einmal quer durch die Riege der Leinwandhelden („Star Wars“, „Indiana Jones“, „Apocalypse Now“) spielen. Worüber man mit ihm bei einem Bier quatschen könnte?

1. Seine „Star Wars“-Zitate füllen unzählige Tumblr. Han Solo-Favorit: „3PO, du kannst diesem schleimigen, wurmverfressenen Molch sagen, kein Einziger von uns bittet um Gnade! Richtig?“

2. Er hat ‘nen Pilotenschein. Echt jetzt! Den erwarb er in den 60ern – lange vor den Flügen im Millenium Falken. Die Zweitkarriere war also gesichert. Aus den Linienflügen mit Original-Indiana-Jones-Stimme wurde trotzdem nichts: Harrison Ford startet heute höchstens einen seiner zahlreichen Privatjets.

3. Er war mit Prinzessin Leia zusammen. Okay, nicht im wahren Leben (seine Auserwählte ist Calista Flockhart aka „Ally McBeal“) – und trotzdem: Der Neid jedes Wannabe-Jedis ist ihm sicher. Und zu „Star Wars: Episode VII“? Lässt er sich bestimmt auch noch überreden. Bis 2015 ist schließlich noch ein bisschen Zeit …