Freunde der geflegten Gesichtsbehaarung: Der Bart ist nicht nur ein optisches Statement – sondern auch noch gut für die Gesundheit. Eine Studie der University of Southern Queensland hat jetzt bestätigt, dass Bartträger den einen oder anderen Vorteil genießen: Die Haare halten nicht nur UV-Strahlen ab, die für den Alterungsprozess und ein erhöhtes Hautkrebsrisiko verantwortlich sind – auch Allergiker fühlen sich besser. Ein Bart hilft nämlich besonders gut gegen Pollen und Staub. Geht's noch praktischer? Klar, dachte sich der Macher von @incredibeard, der in seiner Timeline das nächste Level des Bart-Tragens betritt. Kein Pasta-Teller in Sicht? Viel zu viele Becher für zwei Hände? Mister @incredibeard und seine in Rekordzeit wachsende Gesichtsbehaarung haben die Lösung: