Mit „Man Of Steel“ lieferten Christopher Nolan und Zack Snyder (drehte unter anderem „300“ und „Watchmen“) diesen Sommer einen ziemlich bombastischen Superman-Film ab – und die Comic-Fans waren begeistert. Seitdem wird fleißig am Nachfolger „Man of Steel 2“ aka „Batman vs. Superman“ geschraubt. Der Superhero-Clash soll frühestens im Juli in den Kinos starten. Bei einem Fan-Event wurde aber schon jetzt die eine oder andere Andeutung ausgepackt – hier kommen 3 Facts zum Sequel:

1. „Lost“ goes Lex Luthor? Supermans Superfeind soll im neuen Film eine nicht ganz unbedeutende Rolle spielen. Aktueller Casting-Favorit? Terry O'Quinn aka „Lost“-Locke. Den böse-mysteriösen Blick hätte auf jeden Fall drauf …

2. Wenn das so weiter geht, wird das Sequel auf jeden Fall eines: das Comichelden-Klassentreffen. Rechnen wir kurz nochmal durch: Superman? Check. Batman? Check. Fehlt eigentlich nur noch … jep, genau, Wonder Woman. Ob sie im Film eine Rolle spielen wird, steht noch nicht fest – wer den Part übernehmen könnte, schon eher. Angeblich wurden „Oblivion“-Lady Olga Kurylenko, Gal Gadot aka Miss „Fast and the Furious“ und Élodie Young („G.I. Joe“) zum Vorsprechen geladen. Schuld am Gerücht ist übrigens eine Casting-Ausschreibung, die die Lady im Film als „groß, brünett, sportlich und exotisch“ beschreibt.

3. Ben Affleck als Batman? Hashtags wie #betterbatmanthanbenaffleck zeigen, was eingefleischte Fans von der Ankündigung hielten. Wir sagen: erstmal abwarten – und sich die Zeit bis zum Kinostart mit dem äh, exklusiven „Trailer“ des US-Talkers Conan O'Brien vertreiben: