Es kommt der Tag, an dem man sich fragt, warum man eigentlich keine einzige Krawatte besitzt. Katzen scheint es da ähnlich zu gehen. Äh, wie jetzt? Richtig gelesen: Tjasa Storm und Holger Storm fertigen in Berlin exklusive Fliegen, Halstücher und Krawatten für Stubentiger – per Hand. „Cat in Berlin“ macht aber nicht nur die Label-Besitzer bekannt wie bunte Hunde, sondern auch den hauseigenen Kater Max Muca. Der führt auf Instagram in regelmäßigen Abständen die perfekt gebundenen Stücke des Labels vor – gute 21.000 Abonnenten (Achtung, Grumpy Cat!) sehen ihm dabei zu. Anleitungen zum richtigen Knoten gibt es in der Gentlecats'-Club-Rubrik auf der Website. Am besten direkt abspeichern – und auf den Tag warten, an dem man sich fragt, wie man eigentlich eine Krawatte binden soll.