Nach 20 Jahren Flaute schnappt sich Joseph Gordon-Levitt den Producer-Sessel: Die Comicwelt von „The Sandman“ (das Ganze verkaufte sich laut „The Verge“ besser als „Superman“ und „Batman“) soll seit den 90ern verfilmt werden, hat es aber bisher nicht mal ansatzweise in Richtung Leinwand geschafft. Warum Mister „Don Jon“ das ändern wird?

1. Er weiß, wie es funktioniert: Joseph führt seit 2009 bei dem einen oder anderen Kurzfilme Regie, bei „Don Jon“ war er außerdem auch noch Hauptdarsteller. Multitasking? Check. Apropos: Wird für „The Sandman“ nicht auch noch ein Protagonist gesucht?

2. Als Co-Producer gibt's Support von David S. Goyer – den hat er bereits im dritten Batman-Film „The Dark Night Rises“ (Joseph spielte John Blake, David war im Drehbuch-Team) kennengelernt. Der Teamgeist stimmt also schon mal...

3. Joseph hat die besten Moves drauf (und die waren bisher noch in jedem Comic-Universum nötig). Beweise? Reingucken.