Deutschland

STYLING

Oans, zwoa, Dirndl? 6 Outfit-Ideen fürs Oktoberfest

Von Jana Aasland, 20. August 2017

Das Oktoberfest steht an und du hast den Mini-Roadtrip nach München schon geplant, aber noch kein Outfit aka Dirndl & Co. parat? Kein Problem, wir haben Wiesn-Styles getestet, die direkt aus dem ASOS Shop kommen und (bis auf 2 frische Ausnahmen) ganz ohne Dirndl funktionieren. Sekunde, Oktoberfest ohne Tracht? Yup, läuft – und sieht ziemlich gut aus... drüben bei den Jungs übrigens auch (Klick hier für Lederhosen-Outfit-Ideen)!

Shoppe die ASOS Wiesn-Style-Ideen unterm Artikel.

Psssst... Frisur-Ideen brauchst du auch noch? Dann einfach hier lang. 

Oktoberfest

Foto: Nina Faulhaber

Sabrina

„Ich bin ja all for Dirndl zum Oktoberfest, aber weil super traditionell aussehen nicht so mein Ding ist, wähle ich einen Kompromiss: Dirndl ohne Schürze (what?!) und mit dieser schulterfreien Trompetenärmel-Bluse. Docs und die Military-Jacke mit Rüschen lockern das Ganze auf und weil zurzeit bei keinem Outfit das gewisse 90s-Etwas fehlen darf, leg ich auch noch 'nen bestickten Choker obendrauf. Die <3-Clutch wird zu späterer Stunde durch ein echtes Lebkuchenherz ersetzt. #isklar.“
Oktoberfest

Foto: Nina Faulhaber

Alex

„Als ich klein war, steckte meine Oma mich in Lederhosen. Sonst habe ich mit dem Oktoberfest aber eigentlich nicht viel am (Seppl-)Hut, außer gelegentliches ‘O’zapft ist’ rufen. Im Trachtenlook sehe ich mich nicht so wirklich und entscheide mich deswegen für einen Mix aus Heidi-Vibes und Streetwear. Ich mag den Kontrast dieser androgynen Hosenträger und Dr Martens-Loafer zur Granny-Bluse.“
Oktoberfest

Foto: Nina Faulhaber

Leonie

„Ich bin der Meinung: Wenn schon zum Oktoberfest, dann auch richtig! Ich habe mich deshalb für den traditionellen Dirndl-Style entschieden. Um den Look etwas aufzulockern und den Fußmarsch über die Wiesn zu erleichtern, habe ich dazu bequeme Timberlands kombiniert. Die hochgeschlossene, bestickte Netzstoffbluse ist eine elegante Alternative, wenn man nicht so viel Dekolleté zeigen möchte.“
Oktoberfest

Foto: Nina Faulhaber

Tina

„Ich liebe weite Röcke! Wenn ich einen anhabe, will ich mich die ganze Zeit im Kreis drehen. Diesen hier kombiniere ich für den romantischen Wiesn-Look mit einer Off-Shoulder-Spitzenbluse, blumenbestickten Heels und einem Folklore-Choker. Für den Rest des Sommers kommen ein Streifenhirt und Sneaker dazu, im Herbst wird es kuschelig mit einem dickeren Wollpulli oder einer Lederjacke.“
Oktoberfest

Foto: Nina Faulhaber

Franzi

„Als Oktoberfest-Anfängerin war mein Motto ,Keep it simple': Ein Kleid verziert mit tracht-tastischen Stickereien ist genau die richtige Portion bayerisches Stilgefühl für mich. Die Lack-Boots sind nicht nur schnieke Hingucker, sondern wehren auch eventuelle Regen- und Bierpfützen gekonnt ab. Mit dem kuscheligen Janker kann ich es mir auch wenn's abends kälter wird noch gemütlich machen.“
Oktoberfest

Foto: Nina Faulhaber

Jana

„Ich war noch nie auf dem Oktoberfest, aber sollte es dazu doch mal kommen (#mussmanmalgesehenhaben), dann schafft es höchstwahrscheinlich trotzdem kein Dirndl in meinen Kleiderschrank. Ich entscheide mich lieber für eine Selfmade-Variante: Spitzenkleid + dunkles Denim-Latzkleid (yup, zwei Kleider übereinander) + rote Docs + Spitzensöckchen. Der Look spielt ein bisschen mit trachtigen Elementen und Dirndl-Rebellen fühlen sich trotzdem wohl.“

WIE FINDEST DU DIE STORY?