Wenn man als 18jähriger kanadischer Teenager mit seinen vorm Rechner aufgenommen YouTube-Coversongs einen Plattenvertrag beim selben Label wie Kanye West, Run DMC und die Beasty Boys bekommt (das zur Zeit gerade mal 42 Künstler unter Vertrag hat!), muss man sich nicht wundern, wenn einen die New York Times schon als Nachfolgerin von Lorde feiert. Warum Alessia Cara gerade alle Welt begeistert? Voilà: