„Man darf ja nicht jeden Tag mit den zwei besten Freundinnen für die British Vogue shooten...“, erklärt Suki Waterhouse gerade in ihrem Insta-Feed und bedankt sich bei der Crew: „Danke, dass ihr dieses Sandwich möglich gemacht habt!“ Aber von vorne. Die Vogue scheint sich vorgenommen zu haben, unsere Insta-Lieblingsmodels gleich reihenweise auf ihre Titelseiten zu packen: Für die April-Ausgabe posen Georgia May Jagger, Cara Delevingne und Suki Waterhouse zu dritt in American-Hustle-mäßigem Bling.

Möglich gemacht haben haben's die üblichen Verdächtigen: Sam McKnight kümmerte sich um die Haare, Charlotte Tilbury ums Make-up und Mario Testino ums Foto. Never Change A Winning Gang, hm? Im Heft quatschen die Mädels über ganz normale Sachen wie die gemeinsame Schulzeit (Georgia und Suki) und das erste Glastonbury (Georgia und Cara hätten fast vergessen, dass Suki auch da war) und tragen auch mal nur Pastell-Fellheels zur passenden Unterwäsche. Für Suki ist das übrigens die Vogue-Cover-Premiere – go, Girls, ihr seid super.

Mehr Girlpower: 5 Zitate für deinen Insta-Feed.

Alle #ASOSNews ansehen.