Nachdem man gemodelt, diverse Musik- und ‘ne eigene Talkshow moderiert hat, ein Buch veröffentlicht, Eyeliner, Wimperntusche und Nagellacke auf den Markt gebracht hat und nebenbei für die Vogue schreibt, könnte man sich doch eigentlich gepflegt zurücklehnen und relaxen, oder? Zumindest für ein, zwei Jahre. Nö, kann man nicht. Jedenfalls nicht, wenn man Alexa Chung heißt, ‘ne schier unendliche Energiereserve und unverschämt viele Talente hat.

In einer Woche, am 15. Januar, launcht schon das nächste Projekt der 31-Jährigen: Ihre Denim-Kollektion Alexa Chung for AG #ACFORAG. Da erwarten uns Jeanskleider, -(latz)hosen, -röcke und -hemden. Dass die Teile jetzt schon heiß begehrt sind, ist ja wohl klar. Aber deshalb faul die Füße hochlegen und sich auf ‘nen ratz-fatz Ausverkauf verlassen? Nope. Fräulein Chung hat sich was ganz besonderes einfallen lassen, um ihre Linie zu promoten: Im von Gia Coppola gefilmten Video tanzt Alexa im (eigens designten, was sonst) Jeans-Kleid durch ‘ne fancy Villa und singt ihre eigene Version vom Stevie Knicks Song ‘Blue Denim’. Und das gut. Wirklich gut. Ob es an den Produktions-Skills von Kumpi Dev Hynes liegt, oder Alexa Chung einfach wirklich alles kann, werden wir so schnell nicht erfahren. Wir wissen nur, wir wollen das Kleid, wir wollen den Rest der Kollektion, wir wollen Alexa als BFF und wir wollen den Song. Und den gibt es hier.