Für einen Typen, der so Einiges zu sagen hat, twittert Kanye West ganz schön wenig. Früher war er ziemlich mitteilsam und hielt uns mit Infos wie „Manchmal werd' ich wirklich emotional, wenn's um Schriften geht“ (August 2013), „Was muss man eigentlich machen, um einen simplen Perserteppich mit Engelsmotiv zu kriegen?“ (Juli 2013) und „Ich hasse es, wenn ich im Flieger bin und neben einer Wasserflasche aufwache. Na toll, jetzt bin ich für diese Wasserflasche verantwortlich.“ (November 2010) auf dem Laufenden. Pures Gold.

Doch Zeiten ändern sich und heute konzentriert sich Kanye lieber aufs live Quatschen als auf seine Social-Media-Kanäle. Er hat seinen Twitter-Account noch, beschäftigt sich aber nicht gerade den ganzen Tag damit. Tatsächlich folgt er nur Kim und kommt manchmal ganze Monate ohne Twitter aus. Dass wir nach seinem Tweet gestern Abend zu Kims Paper-Magazine-Cover gucken mussten, was ihn dieses Jahr noch so zum Twittern gebracht hat, war also beschlossene Sache. Tadaa: