Heute erscheint die November-Ausgabe der US-Vanity Fair mit Jennifer Lawrence auf dem Cover. Klingt soweit ganz normal. Aber das ist nicht alles: Patrick Demarchelier hat J-Law im Pool fotografiert, auf dem Foto trägt sie eine Blingkette – und sonst nichts. Ihr habt's höchstwahrscheinlich mitbekommen: Der Skandal um die geleakten Handy-Nacktfotos von Jennifer Lawrence und anderen Hollywoodpromis machte vor ungefähr vier Woche die Runde. J-Law setzte von Anfang an ein Statement und protestierte öffentlich (gemeinsam mit Lena Dunham, die erklärte: „Das ,Dann mach doch einfach keine Nacktbilder, wenn du sie nicht online sehen willst'-Argument ist das ,Sie hatte einen kurzen Rock an'-Argument des Webs. Ugh“).

Im Vanity-Fair-Interview spricht Jennifer Lawrence mit Redakteur Sam Kashner zum ersten Mal ausführlich darüber: „Das ist kein Skandal, sondern ein Sexualverbrechen.“, und „Es ist mein Körper und deswegen auch meine Entscheidung.“ High-Five, Jennifer – fürs Stark bleiben und Meinung sagen.


Alle #ASOSNews ansehen.