Gaga hat ein Kleid von ihr, Avril Lavigne hat 'nen Song über sie geschrieben und Katy Perry kann gar nicht genug von ihr kriegen. Von wem wir da bitte reden? Na Hello Kitty. Die Katzendame wird 40, sieht top aus und tourt um die ganze Welt. Aber Achtung – nicht alles ist so wie's scheint. Hier kommen drei Kitty-Fakten, mit denen wir nicht unbedingt gerechnet hätten:

1. Sie ist keine Katze. Die L.A. Times berichtet, dass Hello-Kitty-Expertin (hammer), Anthropologin und Harvard-Wissenschaftlerin Christine Yano die Kitty in einem Ausstellungstext als Katze bezeichnete – und vom Hello-Kitty-Hersteller Sanrio höflich korrigiert wurde. Hello Kitty ist nämlich tatsächlich ein kleines Mädchen. „Kitty ist deine Freundin, aber sie ist keine Katze und kriecht nie auf allen Vieren“, erklärt Yano. Übrigens hat Hello Kitty auch 'ne eigene Katze namens Charmmy Kitty. Ohh-kay!

2. Sie ist Britin. Tatsächlich lebt Hello Kitty „in London, aber etwas außerhalb“, ihr kompletter Name ist Kitty White, sie ist „so groß wie fünf Äpfel übereinander“, Skorpion und steht auf Apfelkuchen.

3. Und sonst so? Kitty White geht zur Schule UND hat eine Zwillingsschwester. Woah!

Was Katy Perry sonst noch sweet findet? Hier lang.