Beyoncé scheint sich vorgenommen zu haben, ihren Insta-Feed zur coolsten Schnappschuss-Sammlung überhaupt zu machen – und das funktioniert ziemlich gut. Aktuelles <3-statement? bey="" beim="" tour-zwischenstopp="" in="" new="" orleans="" als="" 2014er-version="" der="" us-ikone="">Rosie the Riveter inklusive Jeansoverall und Bandana. Angeberwissen: Die Vorlage – das Plakat mit der berühmten Pose – entstammt ursprünglich einer Werbekampagne für die amerikanische Rüstungsindustrie der 40er Jahre. In den 80ern wurde es zu DEM Feminismus-Symbol schlechthin. Mit dem Foto zeigt Beyoncé also mal wieder, dass Girlpower sowas wie ihr zweiter Vorname ist und heimst damit ganz nebenbei auch noch über eine Million Insta-Herzen ein. <>

Übrigens: Rosie the Riveter verhalf auch einer nicht ganz unbekannten Hollywood-Lady zum Durchbruch: Norma Jean Dougherty wurde 1944 in einer Fabrik entdeckt, nach dem Vorbild von Rosie für ein Magazin der US-Army fotografiert – und war nicht viel später als Marilyn Monroe weltberühmt…