Kennt das sonst noch jemand? Gerade hat man sich im Laden in ein besonderes Teil verliebt – nennen wir es mal den rosa Lackrock. Die Frage, wann man das eigentlich anziehen will, liegt im Hinterkopf längst auf dem Stapel „später erledigen“. Spätestens an der Kasse fragt man sich, wie ein Leben ohne Lackröcke überhaupt jemals möglich war. Und dann steht man am nächsten Tag zu Hause vorm Spiegel und kommt sich irgendwie nur noch overdressed vor. Und jetzt? Ruhe bewahren. Und auf gar gar keinen Fall dem Impuls nachgeben, das Ding erst mal im Schrank zu verstauen, bis irgendwann sein besonderer Moment kommt. Wenn's blöd läuft kommt der nämlich erst Jahre später – auf dem Flohmarkt. Viel besser: Wie ASOS Fashion Assistant Ruby einfach verwegen die Goldsandalen (wenn schon, denn schon) schnappen. Und das Ganze mit dem schlichten grauen Lieblingssweatshirt plus natürlicher Frisur und Make-Up (keines tut's auch) in unter 1 Minute auf – tadaa! – lässigen Bürolook trimmen. Applaus!