Sie halten nicht für immer und wirken trotzdem täuschend echt: Hey Fake-Finger-Tattoos! Was hinter dem neuen Promi-Lieblingsaccessoire steckt? Hier kommen alle Infos und zwei Varianten zum Ausprobieren...

Selbermalen:

Kylie und Kendall Jenner sind längst Fans. Beweise? Das Foto von Kendalls Mittelfinger mit dem Tier-Kopf. Einfach 'ne Freundin mit Fingerspitzengefühl (und ein bisschen Zeichen-Talent) suchen – und schon können die Tattoos genauso oft geändert werden wie der Nagellack.

Klebetattoos ausprobieren: Die neue Wunderwaffe der Nagelstyle-Profis kann easy zu Hause getestet werden. Inspiration gibt's zum Beispiel von Ghetto Nailz, einem Nail-Art-Kollektiv aus Madrid, das mit Tattoonie gerade coole Fake-Tattoos entworfen hat (rechts und links unten). Dazu ist Ciatés süße Schleifen- und Diamanten-Variante gerade frisch bei ASOS eingetroffen. Worauf wartet ihr?