Alleskönner Karl Lagerfeld und Regie-Hero Wes Anderson machen's für Chanel und Prada vor: Ihre Fashion-Kurzfilme sind Mini-Kunstwerke, die Mode und die Arbeit vor und hinter der Kamera verbinden. Dank des Berlin Fashion Film Festivals könntet ihr schon bald in die Fußstapfen der ganz Großen treten: Egal, ob Modedesigner, Filmemacher, Fotograf, Produktionsfirma oder einfach nur kreativer Kopf – bis zum 30. April können kleine und große Bewegtbilder direkt auf der Festival-Website eingereicht werden. In der Jury sitzen unter anderem „Not Just A Label“-Gründer Stefan Siegel, Vimeo-Chef-Kurator Jordan McGarry und Designer Charlie le Mindu. Ihre Favoriten werden im Juli während der Berlin Fashion Week in drei öffentlichen Screenings gezeigt – und die große Preisverleihung inklusive Festival-Party gibt's natürlich auch.

Letztes Jahr gehörten Filme wie Wes Andersons und Roman Coppolas „Prada Candy“ („Best Big Brand Film“), Martin Monks und Julian Zigerlis „Happy Tears“ („Best Emerging Talent“), Alex Turveys und Georgia Hardinges Beitrag für das River Island Design Forum („Best Cinematography“, „Best Fashion“) und Monica Menez' „Odditory“ („Best Fashion Film“) zu den Abräumern. Also nichts wie los: Inspirieren lassen, eine Kamera schnappen, drehen und bewerben. Zur Anmeldung geht's hier lang!