Neues Jahr, neue Friese. Zumindest legen uns das so ziemlich alle Januar-Ausgaben unserer Lieblings-Mags ans Herz. Eine, die's 2014 haartechnisch schon hat knallen lassen, ist Joan Smalls. Ihren wie mit dem Lineal gezogenen Pony präsentierte sie bei der Silvester-Sause von Beyoncé und Jay-Z. Dass der Pony gerade ordentlich Potential hat, beweist auch die britische Sängerin Louisa Rose Allen, besser bekannt als Foxes. Während Joan fröhlich in Miami feierte, trat Foxes mit schnieker 60er-Fönwelle plus passenden Stirnfransen in Las Vegas auf. Und, welche Pony-Variante kommt euch auf den Kopf? Hier die wichtigsten Punkte im Überblick:

Joan Smalls Lineal-Pony: Das Glätteisen ist sein bester Freund – genauso wie Seren und Glanz-Sprays.

Foxes Fönwellen-Pony: Volumen ist Pflicht – und zwar vorne wie hinten. Mit Rundbürste, Fön und leichtem Haarspray wird der 60er-inspirierte Look perfekt.