Sich im Internet verlieben ist komisch? „im gegenteil“. Das beweist das brandneue Online-Magazin von Anni und Jule aus Berlin. Die beiden Ladies haben der handelsüblichen Kontaktanzeige nämlich mal eben einen bezaubernden Anstrich verliehen. Das Prinzip ist easy: Berliner Single-Jungs und -Mädels werden in ihrer Wohnung fotografiert. Dazu gibt's eine Mini-Bio, die Macken zeigt und schön macht, ohne zu beschönigen. „Massenware ist out, handverlesene Porträts sind in. Fakes kommen uns dabei nicht in die Tüte – wir haben alle Singles mit dem Prädikat „Top-Ware“ versehen.“, erklären die „im gegenteil“-Macherinnen auf ihrer Website. Deshalb erfährt man unter anderem, dass Sarah, 26, aus dem Prenzlauer Berg manchmal in Hashtags denkt oder Max, 28, aus Kreuzberg noch nie „Lost“ geguckt hat – und es auch nie tun wird. Mehr davon!

Zum Vergucken bitte hier lang.