Wenn man Fotos von Alyssa Milano sieht, denkt sofort an, klar, „Charmed“. Typische 90er-Girlpower: mit ihren zwei zauberhaften Hexen-Schwestern kämpfte sie damals unerschrocken gegen das Böse – und steht seitdem für die guten Teenie-Jahre, als die Serienwelt noch in Ordnung war. Apropos: auch Alyssas Style war mehr als in Ordnung. In Cami- & One-Shoulder-Dresses mit dunklen Lippen und Haarclips lächelte das All-American-Poster-Girl von unseren Kinderzimmerwänden. Dass uns ihr Gesicht so gut in Erinnerung geblieben ist, könnte aber auch daran liegen, dass schon Disney's kleine Meerjungfrau Ariel von der kleinen Alyssa inspiriert war. Echt jetzt! Und auch sonst war die Lady schon früh vielbeschäftigt. Mit 15 ließ sie sich von keinem Geringeren als Arnie Schwarzenegger rumtragen: für den Film „Das Phantom-Kommando“, der ihren Kinderstarstatus perfekt machte. Und was macht ein Mädchen aus Brooklyn mit italienischen Wurzeln und großen Ambitionen als nächstes? Logisch: singen! Und wie! In Japan und Südkorea kamen bis 1992 fünf ihrer Alben auf Platinstatus. Kostprobe gefällig? „Straight to the Top“ is ein Hammersong.

Und heute? Ist das eingefleischte LA-Dodgers-Fan-Girl der ersten Stunde Vegetarierin, UNICEF-Botschafterin, engagiert sich bei PETA, schreibt 'nen Baseball-Blog, dreht 'ne neue Serie und: wird 41! Wer Alyssa zu ihrem Geburtstag heute mit einem saftigen Tofu-Steak überraschen will, hat allerdings Pech gehabt: sie ist allergisch gegen Soja…